Frauen in Aserbaidschan: Wie Frauen in Aserbaidschan sich gegen Unterdrückung wehren

Print Friendly, PDF & Email
Die aserbaidschanische Hauptstadt Baku präsentiert sich gerne als weltoffen und modern. Doch nur ein paar Kilometer weiter auf dem Land herrschen noch alte Traditionen — die Männer haben das Sagen in der Familie, Frauen gelten als Eigentum, erst als das ihres Vaters und — dann nachdem sie verheiratet worden sind — als das ihres Ehemannes. Weder über ihren Körper noch über ihr Geld, das sie verdienen, können sie selbst verfügen. Gulnara Mechtieva ist selbst in einer patriarchalischen Familie aufgewachsen. Heute jedoch hilft sie anderen Frauen, sich aus diesen Strukturen zu befreien. Wie schwer das ist, merkt sie jeden Tag: weder die eigene Familie hilft den Frauen noch der Staat — oftmals bringt die Polizei Frauen, die vor ihren gewalttätigen Ehemännern fliehen, gegen ihren Willen zurück.
 
Lest auch / Читайте также
Aserbaidschan - Festival in Gäbälä: Endlich wieder Musik vor Publikum
Наверх