Written by 14:32 Aktuelles / Последние записи, Aserbaidschan, KARABACH

Die von Armeniern verübten Massenmorde gegen Aserbaidschaner

Print Friendly, PDF & Email

Bergkarabach. Historische Fakten

  1. Bergkarabach war in der Antike Bestandteil des Kaukasischen Albaniens (4. Jh. v. Chr. bis 7. Jh. n. Chr.). Dieses gilt als Vorgängerstaat des heutigen Aserbaidschans.
  1. Bergkarabach gehörte im Mittelalter den türkisch-aserbaidschanischen Stammesföderationen Qarayounlu, Ağqoyunlu (1378-1501) und dem anfangs noch türkischstämmigen Safawidenstaat (1501-1722).
  1. Im 18. Jahrhundert gründete der aserbaidschanische Herrscher Panah Ali Khan das Khanat Karabach (1747-1805), dass sowohl den gebirgigen, als auch den flachen Teil des Gebiets umfasste.
  1. 1805 wurde Karabach vom Russischen Zarenreich (1613-1917) einverleibt.
  1. Nach russisch-türkischen (1806-1812, 1828-1829) und russisch-persischen (1804-1813, 1826-1828) Kriegen wurden ca. 50.000 Armenier aus dem Iran und 90.000 Armenier aus dem Osmanischen Reich in historischen aserbaidschanischen Provinzen Karabach, İrewan (Eriwan) und Nachitschewan angesiedelt.
  1. 1923 wurde die Region Bergkarabach per Beschluss des Zentralkomitees der UdSSR in Form eines autonomen Gebiets als Teil der Aserbaidschanischen SSR bestätigt.
  1. Der von Armeniern verbreitete Mythos, wonach Josef Stalin Karabach angeblich an Aserbaidschan „geschenkt“ habe, ist eine reine und dreiste Verdrehung der bewiesenen Tatsachen. 
📌   Chodschali – Die blutende Wunde Aserbaidschans. (Warum Verschweigen keine Lösung ist)
Close