Written by 14:58 Aktuelles / Последние записи, Aserbaidschan, Gastbeiträge, Geschichte

Üzeyir Hacıbәyov: Wir sind alle Kinder der Kaukasier

Print Friendly, PDF & Email
Es reicht jetzt! Lasst uns wieder zur Vernunft kommen! Lasst uns diesen so grauenvollen Anblick unseres VATERLANDES, welches schon seit Tausenden von Jahren in Strömen von Tränen und Blut versunken ist, beseitigen und uns bemühen, unter den Strahlen der Sonne der Einigkeit neues Licht zu tanken!
Wir alle sind Kinder der Kaukasier, zwischen uns soll vertrauter Umgang herrschen. Lasst uns aufeinander zugehen. Sooft wir einander begegnen, sollen unsere Herzen mit jener Freude erfüllt sein, die aus den Gefühlen der Liebe und Zuneigung geboren wird. Lasst uns an der Freude wie auch am Kummer des jeweils anderen Anteil nehmen.
Wir alle sind Kinder des Kaukasus! Die Liebe, die wir zum Kaukasus in unseren Herzen tragen, sollte uns auf natürliche Weise miteinander verbinden. Lasst uns unser Wesen von niederen Empfindungen wie dem Hass und der Feindschaft, die aus dem Ressentiment und der Parteilichkeit geboren werden, reinigen.
Lasst uns mit dem Auge der Besonnenheit einen Blick auf unsere Situation werfen!
Wir alle sind Kinder der Kaukasus, unsere Nöte und Bedürfnisse sind ein und dieselben. Die Kraft, die den Wohlstand und das Glück unserer Zukunft sicherstellen wird, hängt von den Anstrengungen und dem Bemühen von uns allen ab. Eine einzelne Hand kann keinen Ton erzeugen. Wenn einer von uns von der Finsternis einer Katastrophe ergriffen wird, dann muss ein anderer von uns mit Leib und Seele Anstrengungen zu seiner Errettung aufbringen. Wenn das Licht des Glücks einem von uns sein Gesicht zuwendet, dann müssen wir auch den anderen von uns daran teilhaftig machen. Wenn einem von uns ein Unglück zustößt, dann kann der andere von uns nicht glücklich sein. Das müssen wir uns klar vor Augen führen. Wenn man es von diesem Blickwinkel aus betrachtet, muss derjenige von uns, der versucht, sein Glück zu erreichen, sich auch um das Glück des anderen von uns bemühen.
Wir alle sind Kinder des Kaukasus. Wenn einer von uns einen Feind hat, dann ist er der Feind von uns allen, und wir alle müssen versuchen, ihn abzuwehren. Wenn einen von uns eine Gefahr bedroht, dann bedroht sie uns alle. Unsere Rettung liegt in der Einigkeit. Die Trennung nach Religion und Nation darf unsere Einigkeit nicht behindern!
Wir alle sind Kinder des Kaukasus. Gemeinsamkeit der Ansichten, Gemeinsamkeit des Denkens, Gemeinsamkeit der Ideen sowie Zusammenarbeit – all dies muss als unsere heilige Pflicht gelten. Andernfalls wird keine einzige unserer Arbeiten gelingen. Unser Schicksal hat uns nicht für Zwist und Feindschaft zusammengebracht. Das müssen wir beweisen.
Wir alle sind Kinder des Kaukasus. Wer von uns über Kultur und Bildung verfügt, muss diejenigen unterstützen, die von der Bildungsferne umfangen sind, die Starken unter uns müssen unsere Schwachen unterstützen, die Wohlhabenden unter uns müssen die Mittellosen unter uns unterstützen. Wir müssen uns nach diesem Prinzip verhalten, damit die Schläge, welche uns von anderen zugefügt werden, keine Wirkung gegen uns entfalten.
Wir sind Kinder des Kaukasus. Von nun an soll unser Streben und unser ernstes Bemühen sich einzig und allein darauf beschränken, einander zu helfen und aufeinander aufzupassen. Wenn einer von uns über irgendein Fehlverhalten oder ein unangemessenes Verhalten eines anderen von uns klagt, dann muss der zweite von beiden beweisen, dass die Klage des ersten der Grundlage entbehrt. Wir müssen jede Art von Konflikten und Gegensätzen unter uns beseitigen.
Wir sind Kinder des Kaukasus. Wir müssen gemeinsame Schulen, Islamschulen und Zeitungen bekommen. Wir müssen unsere Bedürfnisse und alle Arten unserer Probleme besprechen und Lösungen für diese suchen, indem wir gemeinsame Vereinigungen, Gemeinschaften und Versammlungen gründen. Auf welchem Weg müssen wir unsere geistigen und körperlichen Kräfte einsetzen, sie an einer Stelle vereinigend, um an unser Ziel zu kommen?
Von jetzt an muss unsere Losung, die wir niemals zu wiederholen müde werden dürfen, diese sein: Glück und Glückseligkeit eines von uns sind von Glück und Glückseligkeit aller von uns abhängig. Von jetzt an müssen wir Kaukasier dies zu unserer Leitschnur machen und dementsprechend handeln.
Es ist erforderlich, dass all dies den Massen beigebracht wird. Und dies ist mit Hilfe der Zeitungen möglich. Die Hauptaufgabe unserer Zeitungen besteht von nun an darin, unsere Massen auf die Stufe der Selbsterkenntnis zu heben. Wenn unsere Zeitungen die obskuren und sinnlosen Debatten, einem den Atem verschlagenden Artikel und hetzerischen Diskussionen aufgeben und stattdessen von der furchtsamen Sorge um Aufrichtigkeit getragene Artikel, die auf die Einigkeit gerichtet sind, schreiben und anfangen, den Massen Mittel und Wege darzulegen und zu erklären, welche die Idee der Einigkeit von einem bloßen Wort zur Tat machen, dann wird es nicht lange dauern, bis sie ihren eigenen hehren Zweck erfüllt haben werden.
Auch unsere Experten und Führer müssen Bemühungen ergreifen, welche die Methode der Einigkeit herbeiführen. Der Anfang dazu wird gemacht, indem gemeinsame Schulen eröffnet werden und eine gemeinsame Zeitung herausgegeben wird.
Wohlan, lasst uns Anstrengungen unternehmen, lasst uns unser Bemühen entfalten, Kinder des Kaukasus! Was geschehen ist, ist geschehen, es hilft nichts, das Vergangene zu beklagen, sagt man. Lasst uns die Vergangenheit vergessen, es ist nötig, sich um die Zukunft zu kümmern. Wie ihr seht, sind unsere Bedürfnisse allesamt dieselben. Was immer du brauchst, das brauche auch ich. Was immer ich brauche, das brauchst auch du. Unsere Bedürfnisse sind schon da, wir müssen sie befriedigen. Wisst ihr nicht schon vorher, denkt ihr nicht schon vorher darüber nach, wozu wir verurteilt sind, wenn sie nicht befriedigt werden?
Die Befriedigung unserer Bedürfnisse, Kaukasier, ist von unseren eigenen Anstrengungen und unserem eigenen Bemühen abhängig. Wir alle sind Kinder des Kaukasus. Glück und Glückseligkeit eines von uns sind von Glück und Glückseligkeit aller von uns abhängig. Wenn wir unsere Glückseligkeit und unser Glück wollen, dann lasst es uns nicht an der Anstrengung und dem Bemühen, soweit wir sie zu leisten imstande sind, fehlen!
Lest auch / Читайте также
Demonstration in Aserbaidschan. Die Protestler verlangen den Stopp armenischer Angriffe
Close