Written by 10:35 Aktuelles / Последние записи

Mehman Rzayev: Wir rufen die Weltgemeinschaft dazu auf, ein neues „Chodschali-Massaker“ zu verhindern!

Print Friendly, PDF & Email
Mehman Rzayev

Mehman Rzayev

Volkswirtschaftler

Wir rufen die Weltgemeinschaft dazu auf, ein neues „Chodschali-Massaker“ zu verhindern!

Seit mehr als 30 Jahren sind Aserbaidschaner mit der menschenverachtenden und kriegerischen Rhetorik Armeniens und deren militärischen Handlungen konfrontiert. Während Aserbaidschan den Frieden in ganz Kaukasus begehrt, deuten die provokativen Behauptungen und Statements der armenischen Seite auf neue Kriegsbestrebungen hin. Diese verschlechtern massiv die ohnehin schwierige humanitäre Lage um Bergkarabach und an der Staatsgrenze.

Heute, den 27.09.2020, ist es an der Staatsgrenze zwischen beiden Kaukasus-Staaten erneut zu Gefechten gekommen. Deren Auslöser ist wieder der Angriff der armenischen Streitkräfte auf die Zivilbevölkerung der aserbaidschanischen Grenzstädte. In der Folge der gezielten Ausrichtung Armeniens auf die Wohngebiete Aserbaidschans sind mehrere Zivilisten ums Leben gekommen. Um die Sicherheit der Zivilbevölkerung gewährleisten zu können und das Weitermarschieren der armenischen Truppen zu unterbinden, kündigte das Verteidigungsministerium der Republik Aserbaidschan eine Gegenoffensive an.

Armeniens gezielte Schüsse auf Zivilbevölkerung und Bombardierung der Gebiete und Infrastruktur-Einrichtungen außerhalb der Kriegsszene stellen einen groben Verstoß gegen die Bestimmungen des humanitären Völkerrechts, insbesondere gegen die Vorgaben der Genfer Konvention vom 1949 dar.

Wir rufen die Weltgemeinschaft dazu auf, ein neues „Chodschali-Massaker“ zu verhindern und erwarten ein klares „Nein“ zur Aussage des armenischen Verteidigungsministers „Neuer Krieg – Neue Gebiete“!

Close