Written by 13:16 Aktuelles / Последние записи, KARABACH

Erklärung des Außenministeriums der Republik Aserbaidschan zur groben Verletzung des humanitären Waffenstillstands durch Armenien

Print Friendly, PDF & Email

Botschaft der Republik Aserbaidschan

===========================================================================

Hubertusalle 43, 14193 Berlin Tel: +49 (30) 2191613 Fax: +49 (30) 21916152 E-mail: berlin@mission.gov.az         http://www.berlin.mfa.gov.az

Berlin, den 11. Oktober 2020

Trotz der während des Treffens der Außenminister der Republik Aserbaidschan und der Republik Armenien in Moskau unter Vermittlung der Russischen Föderation getroffenen Vereinbarung, am 10. Oktober 2020 ab 12.00 Uhr einen humanitären Waffenstillstand einzuhalten, verstoßen die armenischen Streitkräfte weiterhin in grober Weise gegen die Vereinbarung.

Unmittelbar nach der Errichtung eines humanitären Waffenstillstands haben die armenischen Streitkräfte auf die aserbaidschanischen Regionen Agdam und Tatar geschossen. Wenige Stunden später versuchten die armenischen Streitkräfte, in Richtung Hadrut und Dschebrayil anzugreifen.

Ein Sanitäter wurde schwer verletzt, als die armenischen Streitkräfte auf ein Sanitätsfahrzeug schossen, das deutlich mit einer weißen Fahne gekennzeichnet war und die Leichen armenischer Soldaten in der Gegend von Sugowuschan einsammelte.

In der Nacht vom 11. Oktober geriet Gandscha, die zweitgrößte Stadt Aserbaidschans und weit jenseits der Frontlinie, unter Raketenbeschuss durch die armenischen Streitkräfte. Bei dem Angriff wurden sieben Zivilisten getötet und 34 weitere, darunter Minderjährige, verletzt.

Der Beschuss von Zivilisten und Städten durch die armenischen Streitkräfte nach dem humanitären Waffenstillstandsabkommen ist ein weiteres deutliches Beispiel für Barbarei und zeigt, dass die Waffenstillstandsaufrufe der armenischen Führung nichts als Heuchelei sind.

Der bewusste Beschuss von Zivilisten, Häusern, zivilen Objekten und medizinischem Personal durch Armenien im Rahmen seiner aggressiven Politik gegen Aserbaidschan zeigt einmal mehr die Missachtung grundlegender Normen und Prinzipien des Völkerrechts, einschließlich des humanitären Völkerrechts und der Genfer Konventionen, und zeigt, dass Armenien eindeutig gegen seine Verpflichtungen verstößt und weit von den Prinzipien des Humanismus entfernt ist.

Wir verurteilen diese Akte der Aggression durch Armenien auf das Schärfste und rufen die internationale Gemeinschaft auf, entschiedene Schritte zu unternehmen, um den Aggressor Armenien zur Einhaltung des Völkerrechts und seiner internationalen Verpflichtungen zu zwingen.

Die volle Verantwortung für die Lage in der Region liegt bei der politischen und militärischen Führung Armeniens.

Close