Written by 21:57 Aktuelles / Последние записи, Aserbaidschan, KARABACH

Die Erklärung des Aussenministeriums der Republik Aserbaidschan

Print Friendly, PDF & Email

Botschaft der Republik Aserbaidschan

===========================================================================

Hubertusalle 43, 14193 Berlin   Tel: +49 (30) 2191613    Fax: +49 (30) 21916152  

E-mail: berlin@mission.gov.az    http://www.berlin.mfa.gov.az

Berlin, 23. Juli 2020

In der vergangenen Woche waren wir  Zeugen, wie radikale armenische Gruppen während der Proteste gegen die militärische Provokation durch die armenischen Streitkräfte, die am 12. Juli 2020 in der Richtung der Region Tovuz entlang der Grenze zwischen Aserbaidschan und Armenien begannen, äußerst aggressive und provokative Aktionen gegen friedliche Demonstranten, Mitglieder der aserbaidschanischen Gemeinschaft im Ausland, sowie gegen die diplomatischen Vertretungen der Republik Aserbaidschan im Ausland begangen haben.

Armenische Provokationen, die in Frankreich, Großbritannien, Schweden, Polen, Australien, den Vereinigten Staaten, den Niederlanden, Belgien gegen die Gebäude der diplomatischen Vertretungen Aserbaidschans sowie gegen aserbaidschanische Demonstranten, die ihre Meinung friedlich äußern wollten, begangen wurden, werden als strafrechtliche Handlungen betrachtet, da sie die Elemente des Vandalismus und Terrors tragen und das Ziel verfolgen, den Mitgliedern der aserbaidschanischen Gemeinschaften, Diplomaten und ihrem Eigentum absichtlich Schaden zuzufügen.

Dieser Vandalismus radikaler armenischer Gruppen ist weder für Aserbaidschan noch für andere Länder, die dem armenischen Terrorismus ausgesetzt waren, neu. So haben ASALA und andere armenische Terrororganisationen in den Jahren 1970-1980 insgesamt mehr als 70 Menschen ermordet, darunter 24 türkische Diplomaten. Insgesamt wurden mehr als 235 Terrorakte in 22 Ländern begangen. Nach der Unabhängigkeitserklärung der Republik Armenien im Jahr 1991 machte Armenien den Terrorismus zum Instrument der Staatspolitik, um die territorialen Ansprüche gegen Aserbaidschan durchzusetzen und griff während der Besetzung der Region Berg-Karabach und der sieben weiteren umliegenden Regionen Aserbaidschans in verschiedenen Teilen unseres Landes weitgehend auf terroristische Mittel zurück. 

📌   Непопулярные, но красивые города Европы

Wir verurteilen nachdrücklich die Hassverbrechen armenischer radikaler Elemente gegen aserbaidschanische Diplomaten sowie gegen Mitglieder der aserbaidschanischen Gemeinschaften in diesen Ländern. Wir erwarten, dass die Gremien in den jeweiligen Ländern, die für die Verhinderung solcher Provokationen verantwortlich sind, ihre Pflichten mit hoher Verantwortung erfüllen.

Wir möchten daran erinnern, dass es gemäß dem Wiener Übereinkommen über diplomatische Beziehungen von 1961 in der Verantwortung des Gastlandes liegt, den Schutz der diplomatischen Vertretungen vor Eindringlingen und Schäden zu gewährleisten und jeden Angriff auf einen Diplomaten, auf seine Person, Freiheit und Würde zu verhindern.

Die aserbaidschanische Seite appelliert an die befreundeten Länder und fordert mehr Aufmerksamkeit für die Stärkung des Schutzes der diplomatischen Vertretungen der Republik Aserbaidschan, der Immunität und Sicherheit der Diplomaten sowie der Sicherheit unserer Landsleute.

Die aserbaidschanische Seite fordert von den Strafverfolgungsbehörden der betreffenden Länder die von den radikalen armenischen Gruppen begangenen Vandalismushandlungen zu untersuchen und die Handlungen derjenigen, die diese Verbrechen begangen haben, rechtlich zu bewerten.

Der Untersuchungsprozess und der rechtzeitige Eingang der Informationen über die Ergebnisse werden von unseren jeweiligen diplomatischen Vertretungen verfolgt. Die Informationen über die Untersuchungsprozesse und ihre Ergebnisse werden der breiten Öffentlichkeit regelmäßig zur Kenntnis gebracht.

Die Republik Aserbaidschan steht zu jeder Zeit seinen Landsleuten bei. Die diplomatischen Vertretungen wurden beauftragt, unseren Landsleuten alle notwendigen Hilfen zu leisten, einschließlich der Rechtshilfe, falls erforderlich. 

Close