Written by 21:50 Aktuelles / Последние записи, Aserbaidschan, KARABACH

Appell an die schiitischen Gemeinden Deutschlands

Print Friendly, PDF & Email
Dr. Gurban Alakbarov

Dr. Gurban Alakbarov

Dolmetscher und Politikwissenschaftler

Ich möchte mich an die mir bekannten schiitischen Einrichtungen und Personen in Berlin und Deutschland wenden. Noch vor ca. 1 Monat gedenkten die schiitischen Muslime der Welt den heldenhaften Tod des Imam Husain, der zum Opfer eines verschwörerischen VERRATS wurde, aber nicht davor schreckte, für seine Prinzipien zu sterben. In diesem Sinne sind für die Schiiten, die dem Erbe der heiligen Imame folgen, jeder Tag Ashura und jeder Ort Karbala.
Bekanntlich sind die Aserbaidschaner mehrheitlich Schiiten. Meine eigene Familie ist schiitisch. Nun werden wir Aserbaidschaner zu Opfern des VERRATS durch einen anderen schiitischen Staat, nämlich Iran. Aserbaidschan leidet seit ca. 30 Jahren unter den Folgen der armenischen Okkupation, ca. 1 Mio. Menschen wurden zu Binnenvertriebenen in ihrem eigenen Land. Die Aggressoren zwingen Aserbaidschan in den letzten Tagen zu einem Krieg, das unserem Volk mehrere neue Opfer kostet, darunter viele Frauen und Kinder.
Die Islamische Republik Iran begeht einen VERRAT an den schiitischen Brüdern und Schwestern in Aserbaidschan, indem sie zulässt, dass der Aggressor mit dem entsprechenden Kriegsgerät und Materialien versorgt wird. Aserbaidschanische Schiiten werden sogar zur Zielscheibe von Drohungen, wie unten auf dem Foto, die einer schiitischen Kraft unwürdig sind.
Für uns Aserbaidschaner ist nun jeder Tag Ashura und jedes Stück unseres Landes Karbala. Wir bitten Sie, uns bei der gerechten Lösung für unsere Probleme zu unterstützen, der iranischen Führung ihre unwürdigen Handlungen klarzumachen und dafür zu sorgen, dass diese Politik nun endlich aufhört. Für jede Hilfe und Rückmeldung sind wir Ihnen herzlich dankbar.

Mit vorzüglichen Grüßen

Dr. Gurban Alakbarov

Close